SAMMLUNG GOETZ

Oberföhringer Straße 103
D - 81925 München

Tel. +49 (0)89 9593969-0
Fax. +49 (0)89 9593969-69

info@sammlung-goetz.de

Informationen zum Besuch der Sammlung Goetz

Information für Menschen mit Behinderung



Öffnungszeiten Team Wegbeschreibung Kontakt

Besuch innerhalb der Öffnungszeiten:

Bitte wählen Sie auf unserer Anmeldeseite einen Besuchstermin aus. Das Terminfenster markiert den Zeitraum des Eintritts aber nicht die Dauer Ihres Aufenthalts.
Weitere Informationen zu Führungen und unserem Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.


Sonntags und an Feiertagen geschlossen

Team Museum

Katharina Vossenkuhl M.A.
Direktorin   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-39
katharina.vossenkuhl@sammlung-goetz.de

Karsten Löckemann M.A.
Kurator   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-48
karsten.loeckemann@sammlung-goetz.de

Larissa Michelberger M.A.
Registrar
Stellvertretende Direktorin   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-32
larissa.michelberger@sammlung-goetz.de

Dr. Cornelia Gockel
Presse und Kommunikation
Kuratorin Medienkunst    mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-44
cornelia.gockel@sammlung-goetz.de
presse@sammlung-goetz.de

Susanne Touw M.A.
Kuratorin Medienkunst   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-25
susanne.touw@sammlung-goetz.de

Leo Lencsés
Kurator
Bibliothek   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-46
leo.lencses@sammlung-goetz.de
bibliothek@sammlung-goetz.de

Katharina Bitz M.A. (in Elternzeit)
Kunstvermittlung
Bildarchiv
Kuratorische Assistenz   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-53
katharina.bitz@sammlung-goetz.de

Annabel Weichel M.A.
Direktionsassistenz
Kunstvermittlung
Kuratorische Assistenz   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-52
annabel.weichel@sammlung-goetz.de
fuehrungen@sammlung-goetz.de

Sara Moneta M.A.
Bildarchiv (Vertretung Elternzeit)
Besucherdienst   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-53
sara.moneta@sammlung-goetz.de

Catherine Comoglio B.A.
Besucherdienst   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-0
catherine.comoglio@sammlung-goetz.de

Linus Jirdén
Haustechnik, Museums- und Ausstellungstechniker   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-43
linus.jirden@sammlung-goetz.de

Team Depot

Alexander Kammerhoff
Leitender Museums- und Ausstellungstechniker   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-20
Fax: +49 (0)89 9593969-31
alexander.kammerhoff@sammlung-goetz.de

Gerhard Lehenberger
Museums- und Ausstellungstechniker   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-20
Fax: +49 (0)89 9593969-31
gerhard.lehenberger@sammlung-goetz.de

Daniel Becker
Museums- und Ausstellungstechniker   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-20
Fax: +49 (0)89 9593969-31
daniel.becker@sammlung-goetz.de

Marianne Parsch Dipl. Restauratorin
Restauratorin   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-20
Fax: +49 (0)89 9593969-31
marianne.parsch@sammlung-goetz.de

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an:   mehr

Tel. +49 (0)89 9593969-39


Größere Kartenansicht

U4 bis "Richard-Strauss-Straße". Ab "Richard-Strauss-Straße" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstrasse) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Straßenbahn Nr. 16/18, Bus Nr. 54/154 bis "Herkomerplatz". Ab "Herkomerplatz" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstraße) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Individuelle Fahrplanauskunft:
http://www.mvv-muenchen.de/de/home/index.html

Suchergebnisse

Treffer
Mona Hatoum
21.11.2011–05.04.2012 | Sammlung Goetz

„Ich möchte, dass das Werk in erster Linie eine starke formale Präsenz hat und dass durch die physische Erfahrung eine psychologische und emotionale Reaktion aktiviert wird.“
Mona Hatoum

Mona Hatoums Werk beschäftigt sich mit dem menschlichen Körper in seinen verschiedenen Bezügen zur Welt, seiner Verletzlichkeit und seiner Unterwerfung durch institutionelle Zwänge. Die raffinierte, oft paradoxe Darstellungsweise dieser Inhalte lassen den Betrachter ihre Kunst in erster Linie sinnlich erleben – Betroffenheit, Faszination, Furcht und Abscheu können gleichzeitig in ihm ausgelöst werden. Ihre vielseitigen, komplexen und ästhetischen Arbeiten zeichnen sich durch ein Repertoire an stetig wiederkehrenden Formen, Strukturen und Methoden aus. Zu Beginn ihrer künstlerischen Karriere in den frühen 1980er-Jahren arbeitete die Künstlerin vor allem im performativen Bereich. Einige dieser Performances sind auf Video dokumentiert oder wurden in neue Videoarbeiten integriert. Sie sind vor allen Dingen aufrüttelnd, anklagend und politisch. Ihre Arbeiten der jüngeren Zeit sind in ihrer Aussage universeller und abstrakter geworden, führen uns aber dennoch vor Augen, dass die Welt, in der wir leben, ein unangenehmer und unerbittlicher Ort sein kann. Werke aus unterschiedlichen Schaffenszeiten werden in der Ausstellung gegenübergestellt.

Mona Hatoum (geboren 1952 in Beirut) lebt und arbeitet in London und Berlin.