SAMMLUNG GOETZ

Oberföhringer Straße 103
D - 81925 München

Tel. +49 (0)89 9593969-0
Fax. +49 (0)89 9593969-69

info@sammlung-goetz.de

Informationen zum Besuch der Sammlung Goetz

Information für Menschen mit Behinderung



Öffnungszeiten Wegbeschreibung Kontakt

Besuch innerhalb der Öffnungszeiten:

Bitte wählen Sie auf unserer Anmeldeseite einen Besuchstermin aus. Das Terminfenster markiert den Zeitraum des Eintritts aber nicht die Dauer Ihres Aufenthalts.
Weitere Informationen zu Führungen und unserem Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.


Sonntags und an Feiertagen geschlossen


Größere Kartenansicht

U4 bis "Richard-Strauss-Straße". Ab "Richard-Strauss-Straße" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstrasse) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Straßenbahn Nr. 16/18, Bus Nr. 54/154 bis "Herkomerplatz". Ab "Herkomerplatz" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstraße) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Individuelle Fahrplanauskunft:
http://www.mvv-muenchen.de/de/home/index.html

Suchergebnisse

Treffer
Thomas Schütte
19.03.–11.08.2001 | Sammlung Goetz

Ein fundamentales Misstrauen gegenüber dem Ausstellungsbetrieb ist das charakteristische Merkmal im Werk von Thomas Schütte. Seine Kritik formuliert er subtil in seinen klassisch anmutenden Arbeiten.

In der Sammlung Goetz befinden sich mehr als 50 Arbeiten Schüttes aus den vergangenen 20 Jahren. Sie repräsentieren die verschiedenen Werkkomplexe von seiner Studienzeit an der Akademie in Düsseldorf bis hin zur Gegenwart, spiegeln aber auch das persönliche Interesse der Sammlerin an dem Künstler. So entstand in engem Austausch mit Thomas Schütte eine Werkschau, wie sie in diesem Umfang ab Mitte der 1990er-Jahre in Deutschland nicht mehr zu sehen war. Ausgestellt werden Beispiele seiner Architekturmodelle, Skulpturen, Installationen, Aquarelle, Fotografien und Zeichnungen sowie bisher noch nicht gezeigte Studien vom Beginn der 1980er-Jahre.
Durchgängig manifestiert sich die Skepsis, die Schütte dem traditionellen Verständnis von Kunst und der ihr zugedachten Funktion im öffentlichen Raum entgegenbringt. Sie äußert sich auch in einer radikal experimentellen Praxis, die misslungene Versuche als Teil der Arbeit einschließt.

Thomas Schütte (geboren 1954 in Oldenburg, DE, lebt und arbeitet in Düsseldorf, DE).