SAMMLUNG GOETZ

Oberföhringer Straße 103
D - 81925 München

Tel. +49 (0)89 9593969-0
Fax. +49 (0)89 9593969-69

info@sammlung-goetz.de

Informationen zum Besuch der Sammlung Goetz

Information für Menschen mit Behinderung



Öffnungszeiten Wegbeschreibung Kontakt

Besuch innerhalb der Öffnungszeiten:

Bitte wählen Sie auf unserer Anmeldeseite einen Besuchstermin aus. Das Terminfenster markiert den Zeitraum des Eintritts aber nicht die Dauer Ihres Aufenthalts.
Weitere Informationen zu Führungen und unserem Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.


Sonntags und an Feiertagen geschlossen


Größere Kartenansicht

U4 bis "Richard-Strauss-Straße". Ab "Richard-Strauss-Straße" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstrasse) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Straßenbahn Nr. 16/18, Bus Nr. 54/154 bis "Herkomerplatz". Ab "Herkomerplatz" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstraße) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Individuelle Fahrplanauskunft:
http://www.mvv-muenchen.de/de/home/index.html

Suchergebnisse

Treffer
Doug Aitken
22.11.2004–07.05.2005 | Sammlung Goetz BASE103

Zwischen Dokumentation und Fiktion bewegen sich die Videoinstallationen und Fotografien von Doug Aitken. Die Sammlung Goetz präsentiert den amerikanischen Künstler mit einer Auswahl von Arbeiten, die das Spannungsverhältnis zwischen Natur und Zivilisation thematisieren in ihrem Medienbereich BASE103.

Der Ausbruch des Vulkans Soufrière Hills 1995 auf der Karibikinsel Monserrat ist der Ausgangspunkt für die Videoinstallation Eraser, 1998. Die siebenteilige Arbeit zeigt auf einer fiktiven Wanderung, wie sich die Natur den von den Menschen verlassenen Landstrich wieder zurückerobert. I am in you (linear version), 2000, gewährt Einblicke in die Gefühlswelt eines kleinen Mädchens. In der Kombination von Bild und Sound lässt die 1-Kanal-Videoprojektion die Innen- und Außenperspektive zunehmend auseinander driften.
Die fotografischen Arbeiten von Doug Aitken bilden einen eigenständigen Werkkomplex im Oeuvre des Künstlers. Ähnlich wie in seinen Videoinstallationen beschäftigt er sich darin auf eine poetische Weise mit dem Verhältnis von Zeit und Raum. Die Sammlung Goetz zeigt die Fotografien The movement, 2000, und das monumentale Tryptichon Two second separation II, 1999, im Lounge-Bereich von BASE103.
International bekannt wurde Doug Aitken durch seine preisgekrönte Videoinstallation Electric Earth, 1999 auf der Biennale in Venedig.

Doug Aitken (geboren 1968 in Redondo Beach, US, lebt und arbeitet in Los Angeles, US).