SAMMLUNG GOETZ

Oberföhringer Straße 103
D - 81925 München

Tel. +49 (0)89 9593969-0
Fax. +49 (0)89 9593969-69

info@sammlung-goetz.de

Informationen zum Besuch der Sammlung Goetz

Information für Menschen mit Behinderung



Öffnungszeiten Wegbeschreibung Kontakt

Besuch innerhalb der Öffnungszeiten:

Bitte wählen Sie auf unserer Anmeldeseite einen Besuchstermin aus. Das Terminfenster markiert den Zeitraum des Eintritts aber nicht die Dauer Ihres Aufenthalts.
Weitere Informationen zu Führungen und unserem Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.


Sonntags und an Feiertagen geschlossen


Größere Kartenansicht

U4 bis "Richard-Strauss-Straße". Ab "Richard-Strauss-Straße" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstrasse) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Straßenbahn Nr. 16/18, Bus Nr. 54/154 bis "Herkomerplatz". Ab "Herkomerplatz" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstraße) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Individuelle Fahrplanauskunft:
http://www.mvv-muenchen.de/de/home/index.html

Suchergebnisse

Treffer
Ken Brown – Letters from K.B. to I.G
27.06.–24.09.2005 | Sammlung Goetz

Die Studioausstellung in der Sammlung Goetz präsentiert eine Auswahl aus der Korrespondenz des Künstlers Ken Brown mit der Sammlerin aus den Jahren 2002 bis 2005.

Ken Brown möchte andere Menschen an seinem Leben teilhaben lassen. Deshalb verschickt er seit 2002 Briefe und Postkarten mit handschriftlichen Notizen, Skizzen, Collagen und Fotografien an etwa 20 Personen. Einige der Empfänger gehören zum Freundeskreis des amerikanischen Künstlers. Andere sind ihm völlig unbekannte Personen, denen er eine Freude machen möchte. Zu der zweiten Gruppe gehört Ingvild Goetz. Seine persönlichen Briefe fielen sofort auf in der alltäglichen Korrespondenz der Sammlung. Nach einiger Zeit begann Ingvild Goetz Ken Brown in regelmäßigen Abständen zu antworten. Die Korrespondenz umfasst mittlerweile circa 600 Briefe. Mit der Studioausstellung gibt die Sammlung Goetz einen Einblick in den Dialog der Sammlerin mit dem Künstler.

Ken Brown (geboren 1952 in Texas, lebt und arbeitet in München).