SAMMLUNG GOETZ

Oberföhringer Straße 103
D - 81925 München

Tel. +49 (0)89 9593969-0
Fax. +49 (0)89 9593969-69

info@sammlung-goetz.de

Informationen zum Besuch der Sammlung Goetz

Information für Menschen mit Behinderung



Öffnungszeiten Wegbeschreibung Kontakt

Besuch innerhalb der Öffnungszeiten:

Bitte wählen Sie auf unserer Anmeldeseite einen Besuchstermin aus. Das Terminfenster markiert den Zeitraum des Eintritts aber nicht die Dauer Ihres Aufenthalts.
Weitere Informationen zu Führungen und unserem Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.


Sonntags und an Feiertagen geschlossen


Größere Kartenansicht

U4 bis "Richard-Strauss-Straße". Ab "Richard-Strauss-Straße" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstrasse) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Straßenbahn Nr. 16/18, Bus Nr. 54/154 bis "Herkomerplatz". Ab "Herkomerplatz" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstraße) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Individuelle Fahrplanauskunft:
http://www.mvv-muenchen.de/de/home/index.html

Suchergebnisse

Treffer
Bilder in der Zeit
25.01.–15.06.2014 | Sammlung Goetz im Haus der Kunst, München

Ruhe und Bewegung, malerischer Gestus und formale Abstraktion – die neue Ausstellung im Haus der Kunst präsentiert 13 Werke der Medienkunst aus der Sammlung Goetz, die sich in filmischen Bildern mit der Malerei auseinandersetzen.

Der 6. Teil der Kooperation zwischen Haus der Kunst und Sammlung Goetz ist der Verbindung zwischen Bild und Bewegtbild gewidmet. Die ausgewählten Arbeiten haben Referenzen zur Malerei – insbesondere zur Abstraktion, zum Stillleben oder zum Tableau vivant. Das Spektrum der Bezüge reicht von der Übertragung von formalen und stilistischen Mitteln der Malerei in die Medien Video, Film, digitale Animation und Dia-Projektion bis zur konzeptuellen Analyse von Malerei im Film, wie z.B. bei Seth Price.
Kuratorin der Ausstellung ist Patrizia Dander.

Künstler: Yael Bartana, Peter Fischli & David Weiss, Gary Hill, Cyrill Lachauer, Seth Price, Florian Pumhösl, Robin Rhode, Anri Sala, Markus Selg, Kathrin Sonntag, Sam Taylor-Wood, Liang Zhao