SAMMLUNG GOETZ

Oberföhringer Straße 103
D - 81925 München

Tel. +49 (0)89 9593969-0
Fax. +49 (0)89 9593969-69

info@sammlung-goetz.de

Informationen zum Besuch der Sammlung Goetz

Information für Menschen mit Behinderung



Öffnungszeiten Wegbeschreibung Kontakt

Besuch innerhalb der Öffnungszeiten:

Bitte wählen Sie auf unserer Anmeldeseite einen Besuchstermin aus. Das Terminfenster markiert den Zeitraum des Eintritts aber nicht die Dauer Ihres Aufenthalts.
Weitere Informationen zu Führungen und unserem Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.


Sonntags und an Feiertagen geschlossen


Größere Kartenansicht

U4 bis "Richard-Strauss-Straße". Ab "Richard-Strauss-Straße" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstrasse) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Straßenbahn Nr. 16/18, Bus Nr. 54/154 bis "Herkomerplatz". Ab "Herkomerplatz" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstraße) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Individuelle Fahrplanauskunft:
http://www.mvv-muenchen.de/de/home/index.html

Suchergebnisse

Treffer
Fotografie in der Sammlung Goetz  Vortrag von Karsten Löckemann 
Mittwoch, 20.05.2015, 19 Uhr | Sammlung Goetz

Die Fotografie hat sich zu einem der wichtigen Sammlungsbereiche in der zeitgenössischen Kunst entwickelt. Mit mehr als 1300 Arbeiten von über 70 Künstlern spielt sie auch in der Sammlung Goetz eine besondere Rolle. Anlässlich der Cindy Sherman-Ausstellung gewährt Karsten Löckemann, Kurator der Sammlung Goetz, in seinem Vortrag einen Einblick in den Sammlungsbestand.

Anders als die Malerei hat sich die Fotografie als Massenmedium etabliert, bevor sie sich in der bildenden Kunst durchsetzen konnte. Die Reflexion der Geschichte des Mediums und ihre Rezeption in der Gesellschaft sind deshalb oftmals Teil des Werks. Wie hat sich die Fotografie seit ihrer Erfindung vor mehr als 175 Jahren weiterentwickelt? Wie verhält sie sich gegenüber anderen künstlerischen Medien? Welche Inhalte können damit transportiert werden? Karsten Löckemann betreut den Sammlungsbereich Fotografie seit 2007 und hat wichtige Ausstellungen wie „Street Life and Home Stories“ in der Villa Stuck 2011 und „Die fabelhafte Welt der Laurie Simmons“ im Neuen Museum Nürnberg 2014 kuratiert. In seinem Vortrag erörtert er die Fragen anhand von Werken aus der Sammlung Goetz von Eadweard Muybridge bis Tobias Zielony.

Die Anmeldung zum Vortrag finden Sie hier (Vortrag Karsten Löckemann, 20.05.2015).
Die Teilnahme ist kostenlos.