© Cindy Sherman

Übersicht

Die Sammlung Goetz ist eine international bedeutende Sammlung zeitgenössischer Kunst mit einem eigenen Ausstellungsgebäude in München-Oberföhring. Sie wurde im Jahr 1993 von der Sammlerin Ingvild Goetz gegründet und umfasst heute mehr als 5000 Werke aus nahezu allen künstlerischen Gattungen. Zu den Schwerpunkten gehören Arte Povera, amerikanische Malerei ab den 1980er Jahren, Young British Artists, Medienkunst, Fotografie und Arbeiten auf Papier. Darüber hinaus gibt es umfangreiche Werkbestände von einzelnen Künstlerpersönlichkeiten wie zum Beispiel Rosemarie Trockel, Thomas Schütte, Mike Kelley und Peter Fischli/David Weiss.

2014 schenkte Ingvild Goetz einen Teil ihrer Sammlung und das Ausstellungsgebäude dem Freistaat Bayern, der es seitdem als eine staatliche Institution weiterführt.

Zu den Aufgaben der Sammlung Goetz zählt die Lagerung, Pflege, wissenschaftliche Betreuung und Präsentation der Kunstwerke. Das geschieht über kuratierte Ausstellungen im eigenen Haus, internationale Kooperationsprojekte und einem intensiven Leihverkehr. Mit ihrem Schwerpunkt auf Gegenwartskunst wird die Sammlung Goetz kontinuierlich um neue künstlerische Positionen erweitert und bereits bestehende Werkgruppen von Künstler*innen durch Ankäufe ergänzt.  

Um für Sie unsere Website zu optimieren, nutzen wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Einverstanden!

mehr erfahren