Blick hinter die Kulisse

Nach dem Ende der Ausstellung Tutto. Perspektiven italienischer Kunst bleibt das Ausstellungsgebäude der Sammlung Goetz für Sanierungsmaßnahmen bis voraussichtlich Ende 2021 geschlossen. Dabei werden die Glaselemente der Fassade und die Gebäudetechnik erneuert, sowie der Brandschutz im Gebäude ertüchtigt. Im Jahr 2018 wurden bereits die Holzelemente der Fassade saniert.

Das Ausstellungsgebäude der Sammlung Goetz ist jedoch nicht das einzige Museum in München, das wegen Baumaßnahmen geschlossen werden muss. Einen Überblick gaben kürzlich Roberta De Righi und Christa Sigg in ihrem Beitrag vom 18.01.2020 in der Abendzeitung.

Darin wurde deutlich, dass die Sanierung öffentlicher Museen und Ausstellungshäuser ein schwieriger und langwieriger Prozess ist. Denn es geht dabei oft nicht nur um die bauliche Instandsetzung oder Restaurierung, sondern ebenso um die Erfüllung neuer Auflagen. Wie wichtig eine zeitgemäße Sicherung ist, zeigte zuletzt der Juwelenraub im November 2019 aus dem Grünen Gewölbe in Dresden.

Welche Konsequenzen diese Veränderungen für die bestehenden Bauten mit sich bringen, möchten wir gern mit Ihnen im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe Architektur und Kunst im Dialog diskutieren, die als Kooperation der Sammlung Goetz, FILOMELE und guiding architects munich veranstaltet wird. In unserem nächsten „Walkshop“ –  mehr als eine Führung und anders als ein Workshop – werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und treffen die Museumdirektor*innen vor Ort.

zum Veranstaltungstermin

Um für Sie unsere Website zu optimieren, nutzen wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Einverstanden!

mehr erfahren