Teil 2 der Lesung von Cyrill Lachauer ist jetzt online!

Der Künstler Cyrill Lachauer hat eine fünfteilige Lesung seiner Seenotizen als Zwischenspiel bis zur Eröffnung seiner Ausstellung im Haus der Kunst konzipiert. Es sind Notizen, Gedanken, Beobachtungen und Geschichten, in denen sich Erlebtes mit Erinnertem vermischt, Imaginiertes mit Erzähltem. Jetzt hat er den zweiten Teil fertiggestellt, in dem er uns auf den Pacific Coast Highway entlang der amerikanischen Westküste mitnimmt, der legendären Route, die Kanada und Mexiko verbindet.

Seit 2012 veröffentlicht Lachauer die Seenotizen in einer Essay-Reihe bei Flipping the Coin, einem Berliner Label, das sich den künstlerischen Praktiken an der Schnittstelle von Kunst und Musik widmet. Es sind Texte die vom Unterwegssein erzählen.

In seiner nächsten Ausstellung Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land, Sammlung Goetz im Haus der Kunst, beschäftigt er sich mit der Idee von Land in seinen verschiedensten Ausformungen. Lachauers Arbeiten sind autobiografisch geprägt und entstehen auf mythisch-rituellen Wanderungen, alpinen Touren und auf langen ausgedehnten Reisen in andere Kontinente.

zur Lesung

#sammlunggoetzdigital

 

Um für Sie unsere Website zu optimieren, nutzen wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Einverstanden!

mehr erfahren