SAMMLUNG GOETZ

Oberföhringer Straße 103
D - 81925 München

Tel. +49 (0)89 9593969-0
Fax. +49 (0)89 9593969-69

[email protected]

Informationen zum Besuch der Sammlung Goetz

Information für Menschen mit Behinderung



Öffnungszeiten Wegbeschreibung Kontakt

Besuch innerhalb der Öffnungszeiten:

Bitte wählen Sie auf unserer Anmeldeseite einen Besuchstermin aus. Das Terminfenster markiert den Zeitraum des Eintritts aber nicht die Dauer Ihres Aufenthalts.
Weitere Informationen zu Führungen und unserem Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.


Sonntags und an Feiertagen geschlossen


Größere Kartenansicht

U4 bis "Richard-Strauss-Straße". Ab "Richard-Strauss-Straße" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstrasse) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Straßenbahn Nr. 16/18, Bus Nr. 54/154 bis "Herkomerplatz". Ab "Herkomerplatz" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstraße) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Individuelle Fahrplanauskunft:
http://www.mvv-muenchen.de/de/home/index.html

Suchergebnisse

Treffer
Walkshop: Akademien als Orte der zeitgenössischen Architektur und Kunst
DI 14.05.2019, 17-19 Uhr | BAdSK, AdBK

Eine Kooperation der Sammlung Goetz, FILOMELE und guiding architects munich

Mit der Kooperationsreihe ARCHITEKTUR und KUNST haben Sie parallel zu unseren laufenden Ausstellungen die Möglichkeit, anhand geführter Touren das symbiotische Zusammenspiel zwischen Architektur und Kunst näher kennenzulernen.

ARCHITEKTUR und KUNST sind zwei Bereiche, die sehr eng miteinander verbunden sind. Sie werden nicht nur von dem jeweils herrschenden Zeitgeist bestimmt, sondern prägen diesen wiederum auch selbst. Im Idealfall vereinen sich beide Bereiche zu einem Gesamtbild. So etwa auch in der Sammlung Goetz: Die Kunst ist hier nicht Füllwerk eines Gebäudes, vielmehr dient die Architektur der Kunst und hebt diese hervor ohne selbst dabei im Schatten zu stehen. Sie bilden eine wunderbare Symbiose.

In einem zweistündigen "Walkshop" - mehr als eine Führung anders als ein Workshop - besichtigen wir mit Ihnen im Rahmen von ARCHITEKTUR und KUNST spektakuläre Kunstorte, bei der sowohl die Architektur als auch die Kunst erläutert wird, die sie beherbergen. Jede Tour folgt dabei einem spezifischen Thema.

Unsere nächste Tour Akademien als Orte der zeitgenösischen Architektur und Kunst führt zu zwei Institutionen der kreativen Bildung. An prominenten Orten in der Münchner Innenstadt und doch oftmals übersehen, besuchen wir die Bayerische Akademie der Schönen Künste und die Akademie
der Bildenden Künste.

Die Bayerische Akademie der Schönen Künste im Königsbau der Residenz ist eine Vereinigung von namhaften Persönlichkeiten aus dem künstlerischen Leben. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, durch ein breites Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm die Bildende und Darstellende Kunst, Literatur, Musik sowie Film- und Medienkunst zu fördern. Zusammen mit der Kunstreferentin Anja Bigiel besuchen wir die aktuelle Medienkunstausstellung »Flora. Teresa Hubbard /Alexander Birchler« der Sammlung Goetz, die in den Räumlichkeiten der Akademie zu sehen ist.

Im Anschluss geht es weiter zur Akademie der Bildenden Künste München. Hier lernen rund 700 Kunststudierende in dem Bau von Gottfried von Neureuther von 1886 und einem 2005 eröffneten spektakulären Neubau von Coop Himmelb(l)au. In der dortigen Modellbauwerkstatt treffen wir Sophia Schneider, die uns über Ihre Arbeit mit den Architekturstudent*innen erzählen und uns Beispiele des kreativen Schaffens an der Hochschule zeigen wird.

Start der Tour:
17.00 Uhr
Bayer. Akademie der Schönen Künste
Max-Joseph-Platz 3
80539 München

Ende der Tour:
19.00 Uhr
Akademie der Bildenden Künste
Akademiestraße 2–4
80799 München

Teilnahme:
25,00 Euro pro Person
U-Bahn Ticket erforderlich

Anmeldung:
bis 9. Mai 2019
bei FILOMELE
unter www.filomele.de
oder ga-munich
T. 089 800 32557

Downloads:
PDF Allgemeine Info
PDF Tour Akademien

Nächster Walkshop:
Herzog & de Meuron - kulturelle Belebung urbaner Städte
DI, 15.10.2019, 17-19 Uhr



‌#architekturundkunst
‌#sammlunggoetz
‌#filomele

F O L G E N⠀S I E⠀U N S⠀A U F
F A C E B O O K,⠀T W I T T E R⠀U N D⠀I N S T A G R A M