SAMMLUNG GOETZ

Oberföhringer Straße 103
D - 81925 München

Tel. +49 (0)89 9593969-0
Fax. +49 (0)89 9593969-69

info@sammlung-goetz.de

Informationen zum Besuch der Sammlung Goetz

Information für Menschen mit Behinderung



Öffnungszeiten Wegbeschreibung Kontakt

Besuch innerhalb der Öffnungszeiten:

Bitte wählen Sie auf unserer Anmeldeseite einen Besuchstermin aus. Das Terminfenster markiert den Zeitraum des Eintritts aber nicht die Dauer Ihres Aufenthalts.
Weitere Informationen zu Führungen und unserem Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.


Sonntags und an Feiertagen geschlossen


Größere Kartenansicht

U4 bis "Richard-Strauss-Straße". Ab "Richard-Strauss-Straße" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstrasse) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Straßenbahn Nr. 16/18, Bus Nr. 54/154 bis "Herkomerplatz". Ab "Herkomerplatz" mit Bus Nr. 188 (Richtung Unterföhring, Fichtenstraße) bis Haltestelle "Bürgerpark Oberföhring".

Individuelle Fahrplanauskunft:
http://www.mvv-muenchen.de/de/home/index.html

Suchergebnisse

Treffer
Hidden Art Spaces - versteckte ArchitekturOrte und ihre Kunst
Sa, 23.1.2016, 14 – 16.30 Uhr | Münchner Innenstadt, Sammlung Goetz

Lernen Sie Münchner Kunstorte ganz neu kennen: Die Sammlung Goetz präsentiert gemeinsam mit der Kunstagentur Filomele und ga-munich außergewöhnliche thematische Führungen zur Kunst und Architektur in München.

In der zweiten Tour der aktuellen Reihe „Architektur und Kunst“ entdecken Sie versteckte Orte, an denen man auf den ersten Blick keine Kunst erwarten würde. Verborgen hinter Bäumen, Zäunen oder den Fassaden bürgerlicher Wohnhäuser befinden sich spannende Kunsträume, die gesucht und gefunden werden wollen. In intimer Atmosphäre bieten sie die Möglichkeit der intensiven und kontemplativen Auseinandersetzung. Der Kunstpavillon im „Alten Botanischen Garten“ ist mehr als eine Ausstellungsfläche. 1936 anstelle des 1931 abgebrannten Glaspalastes erbaut, ist heute das Entree des Münchner Kunstareals. Besonders ist hier nicht nur seine wechselvolle Geschichte als Werkstatt, Diskussionsforum, Kunsthalle oder Galerie, sondern dass er von Kunstschaffenden geleitet und bespielt wird. In dem ehemaligen privaten Bildhauer-Atelier von Georg Albertshofer in Schwabing verbirgt sich die Alexander Tutsek Stiftung. Sie fördert Kunst und Wissenschaft, mit dem Fokus auf Präsentation, Sammlung, Förderung und Erforschung des künstlerischen Mediums Glas und der modernen Fotografie. Die denkmalgeschützte Jugendstilvilla, erbaut durch den Architekten German Bestelmeyer, verrät auf den ersten Blick nichts über ihren kunstvollen Inhalt und bietet Raum für außergewöhnliche Themen der angewandten Kunst. Die Sammlung Goetz in Oberföhring liegt abseits der Münchner Museen- und Galerieszene. Die Architektur, die Kunst sowie der Garten mit seinen Skulpturen sind jedoch nicht nur in München, sondern weltweit bekannt und zählen zu den „Juwelen“ der zeitgenössischen Architektur und Kunst. Ingvild Goetz entschied sich Ende der 1980er-Jahre ihre Sammlung in einem privaten Ausstellungsgebäude zu präsentieren. Sie beauftragte das damals noch wenig bekannte Architektenduo Jacques Herzog und Pierre de Meuron einen kontemplativen, schlichten Ort für ihre Kunst zu erbauen, der weder die Umgebung noch die Kunst dominiert.

  • Treffpunkt: 23. Januar 2016, 14:00 Uhr Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten (am Stachus, Sophienstraße 7a)
  • Ende der Tour: 16:30 Uhr Sammlung Goetz
  • Teilnahmegebühr: 24,00 Euro pro Person (inkl. Transfer zwischen den KunstOrten)
  • Anreise öffentlich, alternativ Rücksprache mit Filomele
  • Anmeldung bis 20. Januar 2016 über Filomele erforderlich.