Doppelbelichtetes Dia, das zwei übereinander gelegte Fotografien von Blumen zeigt. Die eine Belichtung zeigt drei geöffnete, rote Lilienblüten, während die andere rosa Hibiskus Blüten zeigt. Peter Fischli/David Weiss, Sammlung Goetz München
Sammlung Goetz im Haus der Kunst

Bilder in der Zeit

Ruhe und Bewegung, malerischer Gestus und formale Abstraktion – die neue Ausstellung im Haus der Kunst präsentiert 13 Werke der Medienkunst aus der Sammlung Goetz, die sich in filmischen Bildern mit der Malerei auseinandersetzen.

Mit Yael Bartana, Peter Fischli & David Weiss, Gary Hill, Cyrill Lachauer, Seth Price, Florian Pumhösl, Robin Rhode, Anri Sala, Markus Selg, Kathrin Sonntag, Sam Taylor-Wood und Liang Zhao.

Der sechste Teil der Kooperation zwischen Haus der Kunst und Sammlung Goetz ist der Verbindung zwischen Bild und Bewegtbild gewidmet. Die ausgewählten Arbeiten haben Referenzen zur Malerei – insbesondere zur Abstraktion, zum Stillleben oder zum Tableau vivant. Das Spektrum der Bezüge reicht von der Übertragung von formalen und stilistischen Mitteln der Malerei in die Medien Video, Film, digitale Animation und Dia-Projektion bis zur konzeptuellen Analyse von Malerei im Film, wie z.B. bei Seth Price.

Kuratiert von Patrizia Dander

Vorschau

Tapetenwechsel. Künstlertapeten aus der Sammlung Goetz

| Neues Museum Nürnberg

Ein spannendes Wechselspiel zwischen Interieur und Exterieur bietet das Kooperationsprojekt der Sammlung Goetz mit dem Neuen Museum Nürnberg. In den sechs Fassadenräumen des Gebäudes präsentieren die beiden Institutionen Künstlertapeten aus den Beständen der Sammlung Goetz. Sie entstanden zumeist im Zusammenhang mit raumgreifenden Installationen und werden auf jede Räumlichkeit neu angepasst.

Weitere Ausstellungen

zum Ausstellungsarchiv