© Ken Brown
Sammlung Goetz

Ken Brown – Letters from K.B. to I.G.

Die Studioausstellung in der Sammlung Goetz präsentierte eine Auswahl aus der Korrespondenz des Künstlers Ken Brown mit der Sammlerin aus den Jahren 2002 bis 2005.

Ken Brown möchte andere Menschen an seinem Leben teilhaben lassen. Deshalb verschickt er seit 2002 Briefe und Postkarten mit handschriftlichen Notizen, Skizzen, Collagen und Fotografien an etwa 20 Personen. Einige der Empfänger*innen gehören zum Freundeskreis des amerikanischen Künstlers. Andere sind ihm völlig unbekannte Personen, denen er eine Freude machen möchte. Zu der zweiten Gruppe gehört Ingvild Goetz. Seine persönlichen Briefe fielen sofort auf in der alltäglichen Korrespondenz der Sammlung. Nach einiger Zeit begann Ingvild Goetz Ken Brown in regelmäßigen Abständen zu antworten. Die Korrespondenz umfasst mittlerweile circa 600 Briefe. Mit der Studioausstellung gab die Sammlung Goetz einen Einblick in den Dialog der Sammlerin mit dem Künstler.

Vorschau

© Imi Knoebel/VG BILD Kunst, Bonn, photo: Thomas Dashuber

Imi Knoebel

Sammlung Goetz

Herbst/Winter 2021

Mit einer retrospektiven Ausstellung ehrt die Sammlung Goetz den Künstler Imi Knoebel zu seinem 80. Geburtstag. Gezeigt wird die gesamte Bandbreite seines künstlerischen Schaffens angefangen von den Schwarzweißfotografien aus den 1960er Jahren, über Collagen aus mehrfarbigem Papier, Objekten aus Betonguss bis hin zu seinen jüngsten Malereien in Acryl auf Aluminium. Die Präsentation umfasst dabei nicht nur seine geometrisch minimalistisch anmutenden Werke, sondern auch bisher wenig gezeigte expressive Malereien aus den 1980er Jahren.

© Barbara Kasten

Barbara Kasten. Works

Sammlung Goetz BASE 103

Herbst/Winter 2021

Die US-amerikanische Künstlerin Barbara Kasten hat von den 1970er Jahren bis in die Gegenwart ein beeindruckendes künstlerisches Werk geschaffen. Im Zentrum stehen ihre abstrakt-geometrischen Farbfotografien aus den 1980er Jahren, die sich dem Wechselspiel von Licht und Schatten widmen und dabei neue Raumerfahrungen bieten. Die Sammlung Goetz, die über umfangreiche Werkbestände von Barbara Kasten verfügt, hat in Kooperation mit dem Kunstmuseum Wolfsburg die erste museale Einzelausstellung der Künstlerin in Europa konzipiert. Eine Auswahl der umfangreichen Retrospektive wird in den Räumen der Sammlung Goetz in München zu sehen sein.

Weitere Ausstellungen

zum Ausstellungsarchiv