© Zilla Leutenegger
ZKMax, München

Zilla Leutenegger: Münchner Wohnung

Parallel zur Ausstellung Imagination Becomes Reality: Conclusion im ZKM in Karlsruhe zeigte das das ZKMax in München aus der sich über mehrere Räume erstreckenden Arbeit Münchener Wohnung von Zilla Leutenegger die Räume Kitchen und Living Room.

Zilla Leutenegger kombiniert in ihren Werken Zeichnung, Fotografie, Malerei, Sound und digital bearbeitete, bewegte Bilder. Die eigene Person der Künstlerin spielt jeweils eine wichtige Rolle. Zwischen Stillleben, Wandmalerei, Rauminstallation und Videoinstallation erzeugen die Werken einen eigenen Wahrnehmungsraum. Sie übertragen die Illusion des zweidimensionalen Bildraums von Fotografie, Malerei und Film in eine konkrete erfahrbare dritte Dimension und sind ein ausgezeichnetes Beispiel für den erweiterten Malereibegriff im Sinne der exemplarischen Darstellung unserer Wirklichkeit, die ein Grundthema des fünfteiligen Ausstellungszyklus Imagination Becomes Reality darstellt.

 

Vorschau

© Cyrill Lachauer

Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land

Sammlung Goetz im Haus der Kunst

Cyrill Lachauer (geb. 1979 in Rosenheim, lebt und arbeitet in Berlin und Los Angeles) entwickelt seine umfangreichen Projekte auf langen Reisen, bei denen er tief in die lokalen Kulturen des jeweiligen Ortes eintaucht. Für die Ausstellung der Sammlung Goetz im ehemaligen Luftschutzkeller des Haus der Kunst hat er eine neue mehrteilige Installation mit Filmen, Videos, Fotografien und Texten geschaffen.

Weitere Ausstellungen

zum Ausstellungsarchiv

Um für Sie unsere Website zu optimieren, nutzen wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Einverstanden!

mehr erfahren