Düstere, begehbare Installation aus uberdimensionalen Blumenskulpturen und Videoprojektionen
Sammlung Goetz x LOVECRAFT

Nathalie Djurberg & Hans Berg. The Experiment

Vorübergehend geschlossen bis voraussichtlich 4. Oktober

Die Sammlung Goetz hat einen neuen Ausstellungsort mitten in München. Im ehemaligen Kaufhof am Stachus – dem Zwischennutzungsprojekt LOVECRAFT – wird sie künftig eine Fläche von circa 2000 qm im Untergeschoss als temporäres Ausweichquartier für das wegen Sanierung geschlossene Ausstellungsgebäude in Oberföhring bespielen. Den Start macht das Künstlerduo Nathalie Djurberg & Hans Berg mit der raumgreifenden Multimediainstallation The Experiment.

Sammlung Goetz x LOVECRAFT

Dienstag bis Sonntag 12 – 18 Uhr
Freitag 12 – 20 Uhr

Besucherinfo
lovecraft@sammlung-goetz.de

Karlsplatz 21-24
80335 München

Die Arbeit besteht aus einem surreal anmutenden Garten mit mehr als hundert überlebensgroßen Pflanzen, die Nathalie Djurberg aus verschiedenen Kunststoffen, Pappen und Draht geformt hat. Inmitten dieser wundersamen Pflanzenwelt werden mit Greed, Forest und Cave drei Stop-Motion-Filme präsentiert, in denen die Künstlerin Puppen aus Plastilin und Stoff in surrealen, humorvollen, aber auch beängstigenden Geschichten zum Leben erweckt. Die Musik zu den Filmen komponierte Hans Berg, der damit die Charaktere begleitet und die Handlung vorantreibt.

In Greed treiben drei lüsterne kirchliche Würdenträger ihr Unwesen mit einer nackten, ihnen schutzlos ausgelieferten Frau. Wiederkehrendes Element in den Filmen sind tierartige Geschöpfe, die ihren animalischen Trieben freien Lauf lassen. In Forest, dem zweiten Teil der Trilogie, handelt es sich jedoch um Pflanzen. In diesem Film verirren sich eine junge Frau und ihr Begleiter in einem düsteren Märchenwald. Aber der Feind ist nicht immer das andere, sondern befindet sich auch ein Stück weit im Menschen selbst. In Cave, dem dritten Videofilm von The Experiment, ist eine Frau in einem absurden Kampf mit sich selbst verstrickt. Die Grenzen zwischen Opfer und Täter scheinen sich hier endgültig aufzulösen.

Die Multimediainstallation The Experiment entstand 2009 für die Biennale in Venedig, wurde mit dem Silbernen Löwen für die besten Nachwuchskünstler*innen ausgezeichnet und machte das Künstlerduo schlagartig bekannt. Die Sammlung Goetz hat The Experiment bereits in ihrem Ausstellungsgebäude im Base103 gezeigt. Mit der Präsentation im ehemaligen Kaufhof zeigt sie nun die Multimediainstallation an einem ungewöhnlichen Ort ohne museale Infrastruktur. Passend zum Titel der Arbeit, handelt es sich um ein Experiment, das Risiken birgt, aber auch die Chance eröffnet, die Multimediainstallation im Zusammenspiel mit dem besonderen Ort zu erleben und damit ein neues Publikum für Kunst zu begeistern.

LOVECRAFT beabsichtigt, das Gebäude im Rahmen eines ganzheitlichen Nutzungskonzepts u.a. für Kunstausstellungen, Sportangebote, kulturelle Events, Einzelhandel, Gastronomie und Events zu nutzen. Das Gebäude verfügt über ein Kellergeschoss, ein Erdgeschoss und sieben weitere Stockwerke.

Eröffnungswochenende während Various Others

Begleitprogramm

LOVECRAFT

Öffentliche Führung

Durch die Ausstellung "Nathalie Djurberg & Hans Berg. The Experiment"

LOVECRAFT

Öffentliche Führung

Durch die Ausstellung "Nathalie Djurberg & Hans Berg. The Experiment"

LOVECRAFT

Öffentliche Führung

Durch die Ausstellung "Nathalie Djurberg & Hans Berg. The Experiment"

Weitere Ausstellungen

zum Ausstellungsarchiv